By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close

Alexander Dacos Portfolio » Hautretusche mit Portraiture

Hautretusche mit Portraiture

Hautretusche für Eilige

Manche Menschen können es nicht eilig genug haben. Die Models sind in dieser Disziplin uneinholbar. :-)
Kaum ist das Shooting fertig wollen sie am liebsten gleich alle Bilder bearbeitet haben. Natürlich muss die Haut pikobello sein, aber wie soll das gehen? Die Kamera zeichnet bereits sehr scharf auf und man sieht jede kleine Unreinheit. Selbst beim weichen blitzen wird man nicht um die Hautretusche herumkommen, außer man hat eine phantastische Visa, die einem die Arbeit im Vorfeld abnimmt. Doch selbst mit einer guten Visa wird man die Haut am Rechner leicht verbessern. Viele Profis arbeiten hier stundenlang mit diversen Techniken – aber was ist wenn es mal schnell gehen muss?

Hier kommt die Lösung – aber ohne ein kleines PlugIn kommt man nicht herum.

Das PlugIn heißt Portraiture Skin Retouching von Imagenomic. Mit der richtigen Dosierung und Anwendung ein phantastisches Tool, was auch viele Profis gerne benutzen.

Wie geht’s?

1. Portraiture kaufen – die Investition lohnt sich auf alle Fälle
2. In Photoshop das Bild laden und eine Ebenenkopie (Bezeichnung Portraiture) machen.
3. Auf die Ebenenkopie “Portraiture” den Filter Portraiture anwenden – dort kann man verschiedene voreingestellte Varianten ausprobieren – ich bevorzuge “Smoothing High” – man muss keine Veränderungen vornehmen, aber man kann wenn man will. Hier sollte jeder sich zu Beginn etwas spielen – man findet sehr schnell seine Lieblingsvariante.
4. Jetzt kommt das Wichtigste: Auf der Ebene “Portraiture” wechselt man in die Kanäle und lädt den Rotkanal. (Strg+Mausklick auf den Rotkanal)
5. Nun wechselt man wieder in die Ebenenpalette und fügt mittels Strg+J die Luminanzmaske des Rotkanals als Ebene ein.
6. Die soeben erstellte Luminanzmaske wird nun mit dem Filter Unscharf maskieren mit den Werten Stärke 100% und einem Radius zwischen 5,0 und 9,0 Pixel geschärft. Die Deckkraft wird nun nach Geschmack verändert.
7. Das komplette Bild auf eine neue Ebene mit Alt+Strg+Hochstell+E zusammenfassen. Man kann natürlich auch noch die Deckkraft zum Originalbild hin verändern.

Natürlich sollte Ihr die groben Pickelchen etc. mit dem Ausbesserungswerkzeug bereinigen um ein besseres Ergebnis zu erzielen.

Keine Antwort bis jetzt.

Kommentare sind geschlossen.

Comment RSS